Für ein einfaches Armband reicht eine fingerdicke (kleiner Finger), mindestens 40cm lange Strähne aus dem Schweif. Für ein Wickelarmband oder eine Kette muss das Haar entsprechend länger sein. Die Strähne sollte unten gleich dick sein wie oben am Schnittpunkt. Am besten entnehmen Sie ein Strähne nahe der Schweifrübe. Dazu die oberen Haare auf die Seite schieben. Dann sieht keiner, dass Haare entnommen wurden.

Die Haare nicht waschen oder mit Mähnenspray behandeln. Die Strähne mit einem Mähnengummi zusammenbinden und locker (Schlick) im Couvert schicken. Bitte schicken Sie keine Haare, ohne vorher mit mir Kontakt aufgenommen zu haben.

Mähnenhaar eignet sich nicht zum Flechten (im absoluten Notfall versuch ich natürlich immer mein Bestes).

Sollten Sie beim Tragen ein Pieksen spüren ist vermutlich ein Haar gebrochen. Suchen Sie die Stelle und klippen Sie das gebrochene Haar mit einem Nagelknipser sehr vorsichtig ab. So, dass die anderen Haare nicht verletzt werden.